Loading...
EUTB Teilhabeberatung 2018-12-03T12:45:37+00:00

„Eine für Alle“

Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) ist seit dem 1. Januar 2018 ein neues Angebot des Betreuungsvereins Lebenshilfe Dortmund e.v.. Die Teilhabeberatung ist eine von zwei regional arbeitenden Beratungsstellen in Dortmund. Eine dritte Teilhabeberatung arbeitet überregional.

Bundesteilhabegesetz

Im Bundesteilhabegesetz sind die Aufgaben der EUTB in § 32 geregelt.

Die EUTB wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.
Für Ratsuchende ist die Beratung kostenlos. Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist nicht erforderlich.

LOGO des Bundesministerium für Arbeit und Soziles - mit dem Zusatz: gefördert durch

Ratsuchende

Die Beratung richtet sich an Menschen mit Beeinträchtigungen (Ratsuchende), unabhängig von Alter und Art der Beeinträchtigung. Zur Beratung können Ratsuchende Menschen ihres Vertrauens selbstverständlich mitbringen.

Anfragende

Ebenso können sich Menschen aus dem sozialen Umfeld beeinträchtigter Menschen an uns wenden, wie zum Beispiel Eltern, Kinder, Ehegatten, Angehörige, Freunde oder auch Nachbarn.

Themen der Beratung

Für Kinder und Jugendliche von Null bis unter achtzehn Jahren

  • Medizinische Rehabilitation
  • Hilfsmittelversorgung und Assistenz
  • Schwerbehindertenausweis und Merkzeichen
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Eingliederungshilfe
  • Persönliches Budget

Unser Schwerpunkt liegt in der Beratung von Familien mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderung oder mit drohender Behinderung.
Wir besuchen Sie gerne in der Einrichtung Ihrer Tochter/Ihres Sohnes, so zum Beispiel: Frühförderung, Kindertagesstätte, Kindergarten, Förder-, Regelschule.

Für Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr

Selbstverständlich beraten wir auch Menschen mit Behinderung die volljährig sind.

  • Medizinische Rehabilitation
  • Teilhabe am Arbeitsleben (Ausbildung, Studium, unterstützte Beschäftigung, Werkstatt für behinderte Menschen)
  • Möglichkeiten für ein selbstbestimmtes Wohnen (eigene Wohnung, Wohngemeinschaft mit und ohne Unterstützung)
  • Schwerbehindertenausweis und Merkzeichen
  • Hilfsmittelversorgung und Assistenz
  • Eingliederungshilfe
  • Heilmittel
  • Persönliches Budget

Hausbesuche sind nur in seltenen Ausnahmen möglich.

Teilhabe und Rehabilitation

Bei uns können Sie alle Fragen zu Teilhabe und Rehabilitation stellen. Gemeinsam ermitteln wir Ihren Bedarf oder den Ihres Angehörigen. Die Antragsstellung bei dem jeweiligen Rehabilitationsträger (Bundesagentur für Arbeit, Träger der Eingliederungshilfe, u.a.) erfolgt auf Wunsch gemeinsam. Wir geben auch Auskunft über den Ablauf des Verfahrens.

Unabhängig

Wir sind unabhängig, d.h. wir bieten selbst keinen Dienst an oder halten eine Einrichtung vor, an die wir Ratsuchende weiterleiten. Es gehört auch zu den Aufgaben der EUTB, einen Überblick über die am Markt befindlichen sozialen Dienstleister zu geben.

Ergänzend

Das Angebot der EUTB ersetzt nicht die Verpflichtungen der Rehabilitationsträger zur Beratung, Auskunft und Information.

Das Angebot der EUTB ergänzt das Beratungsangebot der Stadt Dortmund.

Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung vor der persönlichen, telefonischen oder schriftlichen Beratung.